Zusammenarbeit mit der EWE Tostedt

Zusammenarbeit mit der EWE

Seit vielen Jahren arbeiten wir im Rahmen des Sachunterrichtthemas Strom mit der EWE zusammen. Die Kinder besuchen die EWE und lernen dort wie der Strom entsteht, was man tun kann, um Strom zu sparen und welche erneuerbare Energien es gibt. Um zu verdeutlichen, dass Strom täglich genutzt wird, wird gemeinsam mit den Kindern gesund gekocht. Bei dieser Exkursion erhalten die Kinder immer Rezeptbücher, damit sie die Mahlzeiten nach kochen können. Durch Corona musste diese Exkursion ausfallen. Daher besuchte uns Frau Greve und brachte diese Rezeptbücher in der Schule vorbei. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut.

 

Frau Greve übergibt Frau Pankow-Waller die Rezeptbücher

Frau Greve übergibt Frau Pankow-Waller die EWE_ Rezeptbücher.

 

 

Im Anschluss folgt eine Pressemitteilung der EWE:

+++ EWE PRESSEMITTEILUNG +++

 

Corona-Pandemie: EWE-Kochveranstaltungen im Ferienpass abgesagt

Hollenstedt, 14.7.2020. Seit vielen Jahren bietet EWE Kochveranstaltungen im Rahmen der Ferienpass-Aktionen der Städte, Gemeinden und anderer Kooperationspartner im EWE-Gebiet an. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Verantwortlichen bei EWE dazu entschlossen, die Kochveranstaltungen in diesem Jahr auszusetzen. Davon betroffen sind auch alle Veranstaltungen mit Schulklassen. „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, gerade weil die Kinder, die zu unseren Kochkursen kommen, so viel Spaß an der Aktion haben“, erklärt Anne Greve, Fachberaterin für Vortragsveranstaltungen bei EWE, „aber das Corona-Virus ist immer noch da und wir wollen mit diesem Schritt Verantwortung zeige. Die Gesundheit aller Beteiligten steht für uns an erster Stelle.“

 

Die Koch-Veranstaltungen werden erfahrungsgemäß sehr gut angenommen. In den vergangenen Jahren haben insgesamt pro Saison mehr als 1.500 Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren die kostenlosen Kurse besucht und fleißig Gemüse geschnippelt, Teige gerührt und sogar bunte Nudeln selbst hergestellt. Auch Tipps zum Energiesparen kamen dabei auf den Tisch.

In den Kursen werden bunte Kinderrezepthefte („Große Küche für kleine Köche“) an die Kinder ausgegeben, in denen die Rezepte stehen, welche die Kinder gemeinsam vor Ort unter Anleitung kochen. Diese Kinderrezepthefte werden nun  - sozusagen als „kleines Trostpflaster“ der EWE - durch Anne Greve (Fachberaterin für Vortragsveranstaltungen bei EWE) an der Glockenbergschule in Hollenstedt verteilt, „somit haben die Kinder zumindest die Möglichkeit, die Rezepte zu Hause nach zu kochen.“



Ansprechpartner für Medien:
Eva Katrin Maier
Tel: 0441 4805–1868
Fax: 0441 4805–1895
Mail: EvaKatrin.Maier@ewe.de


EWE AG
Tirpitzstraße 39
26122 Oldenburg            

Folgen Sie uns auch auf:
twitter.com/ewe_ag
www.instagram.com/ewe.ag/
www.facebook.com/eweerleben/
www.ewe.com/whatsapp
www.youtube.com/user/EWEinfo
www.linkedin.com/company/ewe-ag/

Als innovativer Dienstleister ist EWE in den Geschäftsfeldern Energie, Telekommunikation und Informationstechnologie aktiv. Mit über 8.800 Mitarbeitern und rund 5,7 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019 gehört EWE zu den großen Energieunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz im niedersächsischen Oldenburg befindet sich ganz überwiegend in kommunaler Hand. Es beliefert im Nordwesten Deutschlands, in Brandenburg und auf Rügen sowie in Teilen Polens rund 1,4 Millionen Kunden mit Strom, rund 0,7 Millionen mit Erdgas sowie rund 0,7 Millionen mit Telekommunikationsdienstleistungen. Hierfür betreiben verschiedene Unternehmen des EWE-Konzerns Strom-, Erdgas- und Telekommunikationsnetze in einer Gesamtlänge von rund 210.000 Kilometern. Für einen umfassenden Glasfaserausbau in der Region hat EWE gemeinsam mit der Telekom Deutschland das Unternehmen Glasfaser Nordwest gegründet, das in den kommenden zehn Jahren zwei Milliarden Euro in den Glasfaserausbau im Nordwesten investieren wird.